Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Smart Home Hubs – zentrale und praktische Koordinatoren des Smart Home!

Smart Home HubsSmart Home Hubs sind Steuerzentralen, die dafür sorgen, dass alle Geräte des smarten Zuhauses miteinander kommunizieren können. Ohne das Hub ist ein Smart Home zwar realisierbar, jedoch nur begrenzt auf einige wenige Anwendungsbereiche (z. B. Beleuchtung und Steckdosen) anwendbar. Mit Smart Home Hubs gewinnen Sie demnach die Chance, Ihr intelligentes Heim umfassender umzusetzen. Es sei davon ausgegangen, Sie hätten bereits mehrere smarte Geräte im Wohnzimmer, Schlafzimmer und/oder in der Küche: Reicht es nun einfach aus, irgendein Hub zu kaufen und dadurch alle Geräte miteinander zu vernetzen? Nein, denn die Hubs sind nicht mit allen Geräten kompatibel. Es ist also wichtig, dass Sie vor der Anschaffung eines Hubs einen Smart Home Hub Test machen und das richtige Produkt wählen. Wir verraten, wie Sie es hinbekommen.

Smart Home Hub Test 2022

Vor- und Nachteile der Smart Home Hubs und Alternativen zum Hub

Smart Home HubsDie Vorteile der Smart Home Hubs kommen insbesondere bei größeren Smart-Home-Konstellationen zum Tragen: Dank der Hubs sind Sie imstande, eine Vielzahl an Geräten miteinander zu vernetzen und das Smart Home von der Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer bis hin zum Wasserkocher in der Küche zu erweitern.

» Mehr Informationen

Demgegenüber steht die Alternative zu Smart Home Hubs: einzelne Smart-Home-Systeme. Ein Beispiel für ein solches System ist, wenn Sie sich eine separate Smart-Home-Beleuchtung anschaffen.

Wenn Sie nur die Lampen bequem von der Couch aus oder von unterwegs aus steuern möchten, ist ein Smart-Home-System mit diesem Schwerpunkt ausreichend. Sobald Sie das System um weitere Smart Devices erweitern möchten, kommen Sie aus Kompatibilitätsgründen kaum an einem Smart Home Hub vorbei.

Vor- und Nachteile von Smart Home Hubs

  • mit Smart Home Hubs lässt sich das Smart Home fast beliebig erweitern
  • Geräte, die zuvor nicht zu vernetzten waren, lassen sich durch ein Hub verbinden
  • durch die Kommunikation über Standards wie ZigBee und Z-Wave sind Hubs energieeffizienter als einzelne Smart-Home-Systeme, die meist über WLAN oder Bluetooth vernetzt sind
  • als Teil des Smart Home steigern Smart Home Hubs den Komfort, die Bedienfreundlichkeit und unter Umständen auch die Energieeffizienz im Haushalt
  • bei begrenzter Anwendung ist ein Smart Home Hub nicht zwingend notwendig; so können Sie beispielsweise für eine Vernetzung von Multi-Media-Geräten einfach ein vorgefertigtes System nutzen (z. B. Smart Home Hub mit Alexa von Amazon, Smart Home Hub von Apple)

Grundlagen zu Smart Home Hubs: Synonyme und Typen

Koordinator (Coordinator), Tor (Gateway), Brücke (Bridge) – es existieren viele Bezeichnungen, mit denen sich Smart Home Hubs umschreiben lassen. Ungeachtet der Bezeichnung handelt es sich beim Smart Home Hub immer um eine Zentrale, die am WLAN-Router angebracht wird und die Kommunikation aller smarter Geräte im Haushalt miteinander möglich macht.

» Mehr Informationen

Am Router angebracht, geben Sie dem Hub übers Smartphone Anweisungen und programmieren es über die zugehörige App. Auf Basis Ihrer Anweisungen oder der Programmierung werden die Smart Devices im Haushalt gesteuert und beispielsweise die Temperatur über Smart Home Thermostate oder die Musiklautstärke der Anlage reguliert. Neben Hubs, die an den Router angeschlossen werden, gibt es solche, die in den Router oder in einen Smart-Home-Lautsprecher integriert sind.

Typ Kompatibilität Besondere Eigenschaften
An Router angeschlossen Diese externen Hubs, die an den Router angeschlossen sind, müssen hinsichtlich der Kompatibilität mit den vorhandenen Smart-Home-Geräten kritisch geprüft werden.
  • Funktionieren nicht zwingend über WLAN, sondern über andere Übertragungsstandards wie ZigBee und Z-Wave, was sie besonders energieeffizient macht.
In Router integriert Auch hier ist die Kompatibilität aufgrund bestimmter Kommunikationsprotokolle häufig begrenzt.
  • Ein weit verbreiteter Standard ist der Dect ULE, der jedoch mit vielen Sprachassistenten nicht kompatibel ist.
  • Als Smart-Home-Hub für Alexa oder Smart-Home-Hub für Google ist das im Router integrierte Hub meist ungeeignet.
In Lautsprecher integriert Häufig werden Geräte im Smart Home über WLAN oder Bluetooth vernetzt, was die im Lautsprecher integrierten Hubs hochkompatibel macht.
  • Beispiele sind die Sprachassistenten, wie beispielswiese der Amazon Echo Dot als Lautsprecher und Smart Home Hub mit Alexa.
  • Die Vernetzung mit zahlreichen Systemen ist möglich, jedoch ist die Energieeffizienz gering.

Hinweis: Die Typen-Übersicht zeigt, dass es grundsätzlich kein Smart Home Hub, das universal bedienbar ist, gibt. In Router integrierte und an Router angeschlossene Hubs haben oftmals Verbindungsstandards, die sie für Systeme wie die von Amazon, Apple und Google nicht kompatibel machen.

Smart Home Hub Test: Übertragungsstandards und Protokolle sind entscheidend

Beim Smart Home Hubs kaufen ist es am Anfang ganz wichtig, den richtigen Hub-Typen zu definieren. Die einzelnen Hubs arbeiten mit verschiedenen Übertragungsstandards und Protokollen. Am besten ist es, die Typen der Smart Home Hubs gemäß der unterstützen Protokolle zu unterteilen, denn so stellen Sie direkt am Anfang Ihrer Suche nach passenden Hubs sicher, dass Sie eine Zentrale wählen, die mit Ihren Geräten kompatibel ist. Also gilt für Sie in Ihrem Smart Home Hub Test , dass Sie am besten wie folgt beim Smart Home Hubs Vergleich vorgehen:

» Mehr Informationen
  1. Über welche Protokolle oder Verbindungsstandards (ZigBee, Z-Wave, WLAN, Bluetooth, Infrarot, Dect ULE etc.) lassen sich Ihre Geräte untereinander und mit einem Hub verbinden?
  2. Sondieren Sie das Angebot in jedem Online-Shop, indem Sie sich diejenigen Smart Home Hubs aufschreiben oder merken, die mit Ihren Geräten kompatibel sind.
  3. Nun ist es an der Zeit, dass Sie weitere Kaufkriterien (siehe nächster Abschnitt) prüfen, anschließend Ihren Smart Home Hubs Testsieger wählen und diesen kaufen.

Einige beliebte Marken, nach denen Sie suchen können und die Ihnen die Auswahl eines Smart Home Hubs erleichtern könnten, sind u. a. die folgenden: HAMA, Samsung, BOSCH, Siemens, PHILIPS und tapo. Auch wenn Sie die Produkte der Marken in lokalen Läden wie ALDI, LIDL, Saturn, Media Markt und im Baumarkt erhalten, raten wir mehr zu einem Kauf im Online-Shop, weil Sie hier einen Preisvergleich umfassender durchführen können, um zu sparen.

Smart Home Hubs Vergleich: wichtigste Kaufkriterien im Überblick

Ihr persönlicher Smart Home Hubs Testsieger zeichnet sich dadurch aus, dass er die gewünschten Kommunikationsprotokolle zur Kompatibilität enthält. Einige Hubs haben eine Funktion zur Erweiterung der Kommunikationsprotokolle und kommen nach erfolgter Erweiterung als Smart Home Hub universal infrage: Wenn Sie möchten, können Sie bei den erweiterbaren Hubs weitere Funkstandards hinzufügen und somit die Kompatibilität mit anderen Smart Devices erheblich steigern. Verfügt beispielsweise Ihr Bewegungsmelder über einen anderen Funkstandard als das Hub, so fügen Sie durch eine Software dem Hub den erforderlichen Funkstandard zu und können es mit dem Bewegungsmelder vernetzen.

» Mehr Informationen

Die Erfahrungen zeigen, dass die Größe des eigenen Zuhauses auf der Suche nach Smart Home Hubs ebenfalls Ausschlag gibt: Je kleiner die eigenen vier Wände sind, umso eher ist unsere Empfehlung, dass Sie ein kleines Starter-Set mit Hub wählen, in dem auch andere Smart Devices enthalten sind. Erfahrungsgemäß ist jedes Smart Home Starter-Set durchdacht zusammengestellt, sodass für kleine Räumlichkeiten alle wichtigen Devices enthalten sind. Erst, wenn Sie größere Räumlichkeiten ab 35 m2 und mehrere Zimmer miteinander vernetzen möchten, sollten Sie das Hub und die Smart Devices separat kaufen, um ein flächendeckendes Smart Home mit möglichst vielen Smart Devices herzustellen.

Unabhängige Testberichte im Internet zeigten, dass die Qualität der Apps zur Bedienung des Smart Homes über das Smartphone von Hub zu Hub variiert. Informieren Sie sich daher über Apps und eine evtl. mögliche Sprachsteuerung, um passende Smart Home Hubs für Ihre Bedürfnisse und Komfort-Vorstellungen zu finden. Am Ende vergleichen Sie die Preise Ihrer engeren Auswahl und wählen aus dem Angebot genau das Produkt, das Sie günstig kaufen können, weil es das für Sie beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Fazit: Sichern Sie sich die adäquate Zentrale für Ihr smartes Zuhause!

Ein Smart Home Hub macht sich für Sie bezahlt, je größer Ihr Wohnraum ist und je mehr Smart Devices Sie besitzen. Nutzen Sie das große Angebot im Internet, um nach einem Preisvergleich das beste Produkt für Ihre Bedürfnisse zu finden und per Versand bequem nach Hause geliefert zu bekommen! Vorher führen Sie einen Smart Home Hubs Vergleich der Produkte hinsichtlich Kompatibilität, Funktionen und der weiteren vorgestellten Kriterien durch. So stellen Sie sicher, dass Ihr Smart Home Hub einwandfrei funktioniert und Sie den neu gewonnenen Komfort direkt genießen können.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Smart Home Hubs – zentrale und praktische Koordinatoren des Smart Home!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen