Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Récamieren – elegante Sitzmöbel für gehobenes Wohndesign

Récamieren Wer ein eher vornehmes bis klassisches Wohndesign bevorzugt, der hat eventuell schon einmal über die Anschaffung einer Récamiere nachgedacht. Das antike Liegesofa im Stil einer Chaiselongue erfreut sich bis heute großer Beliebtheit bei Fans nostalgischer Möbeldesigns. Neben der originellen Optik haben Récamieren zudem auch eine sehr praktische Funktion. Sie können nämlich gleichermaßen als Sofas oder Schlafmöglichkeit genutzt werden. Récamieren mit Schlaffunktion sind zu diesem Zweck oftmals sogar mit Bettkasten ausgestattet. Zudem gibt es die Récamiere heutzutage auch in den verschiedensten Varianten. Ob ein Liegesofa aus Leder oder Stoff, mit oder ohne Armlehne, für zwei Personen oder nur eine. Das antike Sitzmöbel ist flexibel und hat sich im Laufe der Zeit wunderbar an moderne Wohntrends angepasst.

Récamiere Test 2020

Antik aber chiq – Die Geschichte der Récamiere

Récamieren Wie der Name der Récamiere bereits vermuten lässt, handelt es sich bei ihr um edles Nostalgie Mobiliar aus Frankreich. Dort gingen Récamieren Anfang des 19. Jahrhunderts aus der sogenannten Chaiselongue hervor. Das Wort leitet sich aus dem Französischen chaise longue für “langer Stuhl” ab. Dabei kam das so benannte Möbelstück um 1700 als prunkvolle Abwandlung des Fauteuil auf. Eine Art Armsessel, der beim Chaiselongue um einen hockerähnlichen Tabouret verlängert wurde. Als charakteristisches Möbelstück des französischen Louis-quinze-Stils hat der Chaiselongue bis heute hohen Kunstwert. Antike Originalmodelle werden mit einem Preis von mehreren 1000 Euro im Auktionshaus gehandelt. und auch originale Récamieren können mitunter äußerst hohe Preise haben.

» Mehr Informationen

Tipp: Wer geschickten Preisvergleich betreibt oder statt auf Originale auf preiswerte Nachbau-Modelle setzt, der kann auch günstige Récamieren Angebote finden.

Die Récamiere selbst verdankt ihren Namen der französischen Salonnière Julie Récamier erhalten. Sie ließ sich 1800 vom klassizistischen Historienmaler Jacques-Louis David auf dem vornehmen Mobiliar malen. Eng verwandt sind Chaiselongue und Récamiere mit anderen Formen nostalgischer Liegesofas, wie zum Beispiel dem Ottomanen oder Triclinium. Letzteres war als Speisesofa schon im antiken Griechenland bekannt. Das Liegesofa hat also lange Tradition in der Wohnkultur. Allerdings hat sich das Design über die Jahrhunderte immer wieder verändert.

Vor- und Nachteile von Récamieren:

  • multifunktionale Möbelstücke mit Sitz- und Schlaffunktion
  • äußerst kunstvoller Blickfang in jedem Wohndesign
  • auch als Sofa nutzbar
  • hochwertige Modelle können sehr teuer sein

Arten von Récamieren im Überblick

Auch wenn das Grundmodell der Récamiere recht antik ist, gibt es inzwischen doch zahlreiche, hochmoderne Varianten. Modern gehaltene Récamieren sind heute zum Beispiel separate Module in Ecksofas. Hier ist das Liegesofa häufig zusätzlich mit Stauraum oder mit Bettfunktion ausgestattet. Ebenso gibt es moderne Récamieren mit verstellbarem Kopfteil, was den Wechsel zwischen Sitz- und Liegeposition erleichtern.

» Mehr Informationen

Ergänzend dazu kann man zwischen Récamieren mit oder ohne Lehne, bzw. zwischen einer links oder rechts ausgerichteten Armlehne wählen. Und selbst Mini-Récamieren für Kinder sind erhältlich. Diese kommen häufig in kindgerechten Farben wie rosa oder babyblau daher und passen dank ihrer geringen Größe bequem in jedes Kinderzimmer. Im Gegensatz dazu sind Liegesofas mit souveränen Farben wie beige oder hochwertigen Materialien wie Leder eher etwas für ein klassisches Wohnzimmer Design. Überhaupt entscheiden die jeweiligen Materialien und Farben oftmals darüber, wo genau eine Récamiere am besten platziert wird.

Einrichtungsideen für Récamieren

Früher war der Besitz einer Récamiere häufig dem Adel vorbehalten. Heute ist das anders.  Im Grunde besitzen viele Haushalte bereits eine Récamiere, ohne es zu wissen. Man denke nur an die Gartenliege aus Rattan oder das schlichte Gästebett mit seitlicher Armlehne. Auch der ergonomisch geformte Massagestuhl fällt häufiger in die Kategorie der Récamieren als gedacht. Eine der berühmtesten Récamieren-Modelle ist zudem der Ottomane aus Leder beim Psychotherapeuten. Filmreif in Szene gesetzt und mehrfach als therapeutisches Statussymbol abgebildet, zeigt sich an der “Therapeuten-Récamiere” auch eine der wichtigsten Eigenschaften besagter Möbel:

» Mehr Informationen
  • Sie sorgen für Entspannung
  • helfen beim Stressabbau und
  • haben bei regelmäßiger Nutzung echtes Wellness Potential

Tipp: Bedenkt man dann noch die mannigfaltigen Formen, Farben und Materialien, ergeben sich für Récamieren ein Dutzend schöner Gestaltungsideen.

Mit Récamieren gestalten – Tipps zur Nutzung des Liegesofas

Material und Farbe Ideen zur Gestaltung
  • dunkle Leder-Récamieren
  • (z.B. braun oder schwarz)
äußerst elegant; ideal für klassisches Bibliothek Flair (z.B. im Büro, Wohnzimmer oder der gehobenen Lounge) oder für den Wintergarten
  • dunkle Stoff-Récamieren
  • (z.B. braun, schwarz oder dunkelgrau)
optimal für gesetztes Wohndesign im Schlafzimmer oder die Lounge; auch für Erholungsbereiche in Großraumbüros, Chillout-Bereiche in Bars oder als Sitzmöbel im gehobenen Wartebereich eine schöne Idee
  • helle Stoff- oder Leder-Récamieren
  • (z.B. weiß, rosa oder Pastellfarben)
klassische Boutique Modelle für Fashion Läden, Kosmetik Studios oder auch private Beauty Räume; rosa Stoff-Récamieren im Mini-Format sind wunderschön für Mädchenzimmer
  • naturfarbene Stoff- oder Rattan-Récamieren
  • (z.B. beige oder terracotta)
sehr vielseitig einsetzbar; Stoff-Variante ist z.B. interessant für Wohnzimmer im Landhaus-Stil; Ratten-Récamieren empfehlen sich grundsätzlich für mediterrane oder naturbelassene Wohndesigns sowie für den Garten bzw. für den Balkon

Achtung! Original-Recamieren mit Holzrahmen sollten eher als schöne Kunstwerke zum Betrachten Verwendung finden. Die Nutzung dieser Antikmöbel kann ihre Substanz schnell beeinträchtigen. Etwaige Schäden reduzieren dann den Wert der Kunstmöbel.

Récamieren kaufen – Infos und Tipps

Je nachdem, welches Récamieren-Modell Sie sich vorstellen, empfehlen sich unterschiedliche Anlaufstellen. Moderne Liegesofas gibt es häufig bei Möbelherstellern wie Otto, Roller oder Poco. Hier kann man auch vergleichsweise günstige Récamieren kaufen und hat mehr Optionen in Sachen Farbauswahl. Wer dagegen auf der Suche nach Récamieren mit antikem Design ist, der sollte sich bei Herstellern und Händlern für Antikmöbel umsehen. Gerade schöne Ledermodelle und kunstvoll gefertigte Ottomanen mit Holzrahmen finden sich bei Antik-Händlern in der Regel leichter.

» Mehr Informationen

Wenn es um Rattan-Récamieren geht, ist der Gartenfachhandel häufig ein besonderer Tipp. Neben Gartenpflanzen und Gartengeräten haben Garten Shops sehr oft auch schöne Gartenmöbel aus Rattan im Angebot, darunter auch Rattan-Liegen für draußen. Auch Möbelfachmärkte wie IKEA haben in der Vergangenheit schon des Öfteren faszinierende Récamieren-Modelle aus Ratten und anderen Bezugsstoffen im Sortiment gehabt. Sehr berühmt für schöne Rattanmöbel sind des Weiteren asiatische Hersteller und Möbeldesigner aus dem Mittelmeerraum. So findet man Récamieren aus Naturmaterialien zum Beispiel häufig in mediterranen, afrikanischen und arabischen Wohndesigns. Es kann sich daher lohnen, etwas in den entsprechenden Designangeboten zu stöbern.

Ein wichtiger Kritikpunkt beim Kauf von Récamieren ist die Ausrichtung der Lehnen. Überlegen Sie sich deshalb vor dem Kauf, ob Ihr Liegesofa links oder rechts an der Wand stehen soll. Des Weiteren sollte man bei Récamieren im Sale auch immer auf die genaue Größe achten. Ein Ausmessen ist deshalb nicht weniger notwendig als bei jedem anderem Möbelstück. Nehmen Sie sich genügend Zeit und planen Sie den Standort für die Récamiere mit Sorgfalt. Bei Modellen für den Garten muss eventuell auch über einen separaten Stauraum bei schlechtem Wetter oder während der Wintersaison nachgedacht werden. Wer hier nicht genügend Platz hat, muss dringend auf wetterfeste Lasierungen des Materials achten oder diese ggf. selbst nächträglich auftragen.

Récamieren im Sale – Wo kann man Récamieren günstig kaufen?

Wie bereits erwähnt sind hochwertige Récamieren häufig sehr teuer. Es gibt aber dennoch preiswerte alternativen. Beispielsweise sind online Auktionshäuser wie ebay immer eine gute Idee für Leute, die Récamieren günstig kaufen möchten. Hier findet man entsprechende Möbel meist gebraucht oder ohne Bezug. Das wirkt sich natürlich günstig auf den Kaufpreis aus.

» Mehr Informationen

Eine Alternative zu preiswerten Auktionen sind Récamieren Angebote im versierten Online Shop. Es gibt online inzwischen sehr professionelle Kunstmöbel Shops, die den direkten Preisvergleich unterschiedlicher Produkte im Netz erlauben. Allerdings müssen Sie auch hier wie im Möbelhaus mit zusätzlichen Kosten für Versand und Lieferung rechnen. Denken sie daher beim Vergleichen von Preisen daran, auch die Lieferkosten mit einzuberechnen.

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Récamieren – elegante Sitzmöbel für gehobenes Wohndesign
Loading...

Neuen Kommentar verfassen