Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Wohnzimmermöbel und Wohnzimmer-Zubehör Test bzw. Überblick der besten Modelle 2022 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Wohnzimmermöbel und Wohnzimmer-Zubehör Test – aktuelle Modelle im Vergleich!Bei der Einrichtung des Wohnzimmers hat man die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Farben, Stilen und Holzarten. Zudem ist wichtig, dass sich alle Bewohner der Wohnung oder des Hauses in einem der zentralsten Räume wohlfühlen. Daneben gibt es verschiedene Tipps, wie man ein großes Wohnzimmer gemütlich gestaltet und ein kleines Wohnzimmer größer wirken lässt. Hierbei spielen nicht nur die Schränke und Polstermöbel eine Rolle, sondern auch auf den ersten Blick eher unwichtig erscheinende Einrichtungsgegenstände wie Rollladen, Wandbilder oder Vorhänge. Erfahren Sie nun mehr über gängige Einrichtungsstile in Wohnzimmern, in welchen Stilen und Farben Wohnzimmermöbel beliebt sind und mit welchen Tricks sich ein Wohnzimmer besonders harmonisch gestalten lässt, sodass sich jeder Gast sofort bei Ihnen wohlfühlt.

Wohnzimmermöbel Test 2022

Historische Stilrichtungen von Wohnzimmermöbeln

Wohnzimmermöbel und Wohnzimmer-Zubehör Test – aktuelle Modelle im Vergleich!Seine Wohnzimmermöbel im Stile einer bestimmten historischen Epoche einzurichten, wird immer mehr zum Trend.

Häufig werden moderne Möbel auch mit einem alten Wohnzimmerschrank oder Ähnlichem kombiniert, sodass durch den Stilbruch im Raum eine ganz individuelle Atmosphäre entsteht.

Während eine Wohnwand aus dem Barock oder Rokoko zugegebenermaßen bis heute zwar enorm hochwertig, aber wenig gefragt ist, finden originale oder nachgebildete Antiquitäten aus dem Biedermeier, Jugend- oder Bauhausstil einen Platz in vielen Wohnzimmern. Eine Übersicht über derzeit begehrte historische Stilrichtungen der Möbel fürs Wohnzimmer erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle:

Möbelstil Erläuterungen
Biedermeier Biedermeier-Möbel haben klare Linien und weisen eine auffällige Holzmaserung auf. Stücke aus dem Biedermeier gibt es erstaunlicherweise nicht nur in matt, sondern auch in glänzend, denn schon damals wurden bestimmte Möbelstücke zur Veredelung mit einer Schellack-Schicht versehen.
Jugendstil Möbel im Jugendstil verfügen im Gegensatz zu Stücken aus dem Biedermeier nicht über klare Linien, sondern über Kurven und Rundungen. Darüber hinaus erkennt man die Stilrichtung an den asymmetrischen Ornamenten und auffälligen Motiven wie Blumen oder Pflanzenranken.
Bauhaus Im Bauhausstil wird es rational, schlicht und pragmatisch. Verzierungen, Ornamente oder andere Details sucht man bei Bauhausmöbeln vergeblich. Häufig anzutreffen sind hingegen verschiedene geometrische Figuren wie Quadrate, Kugeln oder Rechtecke.

Der Bauhausstil hat in den letzten Jahren sogar in bekannte Möbelhäuser wie IKEA, Porta, XXL Lutz, JYSK oder Segmüller Einzug gefunden und gilt derzeit als ideal, wenn Sie Ihr Wohnzimmer modern einrichten möchten.

Pop Art Pop-Art-Möbel wirken nicht wirklich wie Antiquitäten, zählen aber dennoch zu den jüngsten Neuklassikern. Im Zentrum dieser Stilart stehen die kritische Auseinandersetzung mit Werbung und Konsum. Möbel aus dem Pop Art sind typischerweise übertrieben bunt, häufig überdimensioniert und enthalten in ihrer Gestaltung sogar komische Elemente. Als Ausgangsmaterial wird nur selten Holz verwendet; stattdessen dominieren Materialien wie Kunststoff, Metall oder Vinyl.

Moderne Stilrichtungen von Wohnzimmermöbeln

Neben den historischen Möbelstilen sind derzeit verschiedene moderne Stile besonders beliebt. Hierzu zählen Wohnzimmermöbel im Landhausstil genauso wie Möbel in Shabby Chic, Skandinavisch oder im Industrial Style. Auch diese kleine Auswahl an modernen Einrichtungsstilen möchten wir Ihnen in der nachstehenden Tabelle näher vorstellen:

Möbelstil Erläuterungen
Landhausstil Im Landhausstil dominieren Möbel aus Holz, die möglichst naturbelassen wurden und viel Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Unterschieden werden heute die Stile traditionelles Landhaus und reduziertes Landhaus. Während die Möbel im traditionellen Landhausstil auch rustikal und schwer daherkommen können, beschränkt sich der reduzierte Landhausstil auf schlichte Möbel in einfachen Formen. Wohnzimmermöbel im Landhausstil sind neben Holztönen stets in gedeckten Farben gehalten und werden zumeist aus langlebigem Massivholz gefertigt.
Shabby Chic Ein Wohnzimmer modern und gemütlich zu gestalten, gelingt mit dem Einrichtungsstil Shabby Chic fast immer. Ursprünglich bezeichnete der Begriff eine Kombination aus Retro- und neuen Möbeln gespickt mit kuriosen Stücken vom Flohmarkt. Typisch für Shabby Chic sind in jedem Prospekt, Katalog oder bei Pinterest die Gebrauchsspuren in Form von altem Holz, kleineren Lackschäden oder längst aus der Mode geratenen Mustern an Tapeten, Gardinen oder textiler Dekoration.
Skandinavisch Sich einrichten und modern sein, gelingt seit vielen Jahren mit dem skandinavischen Stil. Möbel in diesem Stil sind keinesfalls massiv, sondern reduziert gestaltet und lassen sich flexibel in der Wohnung verstellen. Häufig anzutreffen sind unter anderem Wohnzimmermöbel in Weiß-Hochglanz mit Naturholzelementen. Typisch skandinavisch sind zudem viele IKEA-Wohnzimmermöbel. Für mehr Gemütlichkeit sorgen Details wie Bilderrahmen, Felle oder Vasen, die mit einem gewissen Abstand zur Wand platziert werden. Eine Wohnzimmer-Einrichtung im skandinavischen Stil steht für Freiheit, Ungezwungenheit und viel Variantenreichtum.
Industrial Style Der Industriestil zählt heute zu den beliebtesten Wohnzimmermöbel-Trends. Angelehnt ist der Stil an frühere Fabriken aus der Zeit der Industrialisierung, eignet sich aber nicht nur für große Fenster und große Räume wie in Lofts. Typische Materialien für das Industrial Design sind Glas, verschiedene Metalle, unbehandeltes Holz sowie Leder. Insgesamt sind die Möbel so konstruiert, dass sie sich auf die wesentliche Funktion des jeweiligen Stückes beschränken. Viele bekannte Möbelhersteller führen derzeit eine Serie von Möbeln im Industriedesign, da besonders diese Wohnzimmermöbel als modern angesehen werden.

Hinweis: Weitere moderne Möbelstile, die sich laut einiger Testberichte in den nächsten Jahren durchsetzen könnten sind der japanische Wabi-Sabi-Stil, der nachhaltige Green-Living-Stil, die multifunktionalen Möbelstücke aus dem Smart-Living-Sektor oder der Einrichtungsstil italienisch.

Häufig verwendete Holzarten für Wohnzimmermöbel

Wohnzimmermöbel aus Holz sind seit jeher beliebt und werden wahrscheinlich auch in Zukunft nicht von anderen Materialien abgelöst. Früher wurde von den Tischlern vor allem Eiche verarbeitet, heute wurde die Eiche von vielen anderen Laubhölzern abgelöst und auch Nadelhölzer wie Fichte oder Kiefer sind beliebte Holzarten im Möbelbau.

Unterschieden werden die Holzarten jeweils in Harthölzer und Weichhölzer sowie in Holzsorten, die eher hell und Holzsorten, die eher dunkel oder rötlich sind. Zu den hellen Holzsorten im Möbelbau gehören unter anderem:

  • Ahorn
  • Esche
  • Fichte
  • Birke
  • Kiefer
  • Tanne

Zu den dunklen oder rötlich erscheinenden Holzsorten, die laut Erfahrungen häufig im Möbelbau Verwendung finden, gehören unter anderem:

  • Buche
  • Eiche / Wildeiche
  • Akazie
  • Nuss
  • Kirschbaum
  • Lärche

Außergewöhnliche Wohnzimmermöbel in Bezug auf die Holzart sind Schränke, Sideboards, und Tische aus Teak- oder Mahagoni-Holz. Beide zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Maserung aus und gelten in dem einen oder anderen Ratgeber als Holzsorten der Edelklasse. Die Preise für eine Wohnwand, einen Couchtisch oder ein Sideboard aus Teak oder Mahagoni sind entsprechend deutlich höher als die Preise für die entsprechenden Wohnzimmermöbel aus Kiefer, Buche oder Nussbaum.

Was bedeuten die Begriffe Echtholz, Massivholz und Furnier bei Holzmöbeln?

Holzmöbel unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der verwendeten Holzart, sondern insbesondere auch hinsichtlich der Art der Verarbeitung. Hinweise auf die Verarbeitung geben die folgenden Begriffe:

  • Echtholz
  • Massivholz
  • Furnier

Echtholz ist dabei im Grunde genommen der Überbegriff. Nach einer DIN genormt wurde diese Bezeichnung nicht, denn um ein Möbelstück für ein modernes Wohnzimmer als Echtholz bezeichnen zu können, genügt eine Oberfläche aus Holz. Hinter der Oberfläche darf sich damit theoretisch sogar Kunststoff verbergen.

Das Begriff Massivholz ist hingegen genormt. Für die Herstellung eines Möbelstücks wird nur eine einzige Holzart in Form gebracht, getrocknet und danach verleimt und gepresst. Die entstehenden Bretter werden abgeschliffen und mit einem Oberflächenschutz wie Holzöl oder Holzlack behandelt. Erst nach diesen aufwendigen Schritten werden Wohnzimmermöbel aus dem Massivholz.

Ebenfalls genormt ist Furnier. Hierbei handelt es sich um dünne Holzblätter, die auf Spanplatten, Multiplexplatten oder Sperrholz aufgesetzt werden. Im Preisvergleich ist Furnier günstiger als Massivholz und strahlt dennoch die für Holz typische Wärme aus. Zu Hause wohlfühlen können Sie sich also mit einem Wohnzimmermöbel aus Massivholz genauso wie mit einem Wohnzimmermöbel aus Holz, welches mit Furnierdecks hergestellt wurde.

Furnier gibt es außerdem auch in anderen Farben als braunen Holztönen, wie beispielsweise:

  • Schwarz
  • Grau
  • Beige
  • Creme
  • Weiß

Hinweis: Wohnzimmermöbel aus Holz können auch aus Vollholz gefertigt sein. Hierbei werden die Bretter wie in der traditionellen Schreinerkunst direkt aus dem Stamm gesägt, getrocknet und danach verarbeitet. Vollholz verbraucht viele Ressourcen, ist sehr teuer und wird aufgrund dessen bei Höffner, Hülsta, Roller und co. kaum angeboten.

Vor- und Nachteile von Wohnzimmermöbeln aus Holz

  • strahlen Gemütlichkeit und Wärme aus
  • Möbel aus Furnier sind recht günstig erhältlich
  • Holz reguliert das Raumklima
  • je nach Holz- und Verarbeitungsart halten Holzmöbel mitunter Jahrzehnte
  • regelmäßige Pflege bei Möbeln aus Massivholz notwendig
  • Wohnzimmermöbel aus Massivholz können sehr teuer sein

Welche Möbel gehören zu einer klassischen Wohnzimmer-Einrichtung?

Natürlich sieht jedes Wohnzimmer anders aus und die räumlichen Möglichkeiten erlauben nicht jedem, mehrere Schränke oder eine Garnitur mit mehr als sechs Sitzmöglichkeiten aufzustellen. Dennoch sind bestimmte Möbelstücke typisch, wenn Sie ein Wohnzimmer einrichten. Hierzu gehören:

  • Sofa
  • Couchtisch
  • Wohnwand oder Lowboard für Fernseher, Soundbar und Co.
  • Wohnzimmer-Regal

Entscheidend sind zudem die kleinen Details, wenn Sie ein Wohnzimmer gestalten. Gemütlichkeit erreicht man weniger mit den nackten Möbeln und mehr mit Kissen, Decken, Gardinen und Dekorationsartikel wie Vasen oder Bildern an der Wand.

Damit Sie sich zu Hause wohlfühlen, sind zudem die Farben an der Wand, der Zimmer- oder Balkontür, von Rollladen oder Plissee entscheidend. Mit stilvollen Tapeten im Vintage-Stil von Mömax, OTTO, POCO und Co. erhält die Wandgestaltung im Wohnzimmer mitunter sogar erst seinen ganz individuellen Touch und lässt selbst ältere Sofas und Wohnzimmermöbel modern erscheinen.

Wie gestalte ich ein gemütliches Wohnzimmer?

Wohnzimmer-Ideen für mehr Gemütlichkeit gibt es im Möbelhaus genauso wie auf Instagram. Ob IKEA-Wohnzimmermöbel oder Wohnzimmerschrank und Sofa vom Designer – mit den richtigen Tricks wird selbst eine Einrichtung für wenig Geld gemütlich. Einige der besten Wohnzimmermöbel-Ideen und Wohnzimmer-Deko-Ideen möchten wir Ihnen nachstehend näherbringen:

  • Für Laufwege sollte eine Breite von mindestens einem Meter eingeplant werden.
  • Achten Sie auf die Größe der Teppiche. Im Zweifel sorgen mehrere kleine Teppiche für mehr Behaglichkeit als ein großer Teppich.
  • Stimmen Sie die Farbtöne von Wandgestaltung, Fenstern und Gardinen auf die Farben der Dekorationselemente ab.
  • Kleine Möbelgruppen geben dem Raum mehr Struktur
  • Achten Sie im Wohnzimmer stets auf ein behagliches Licht. Als Empfehlung für ein gemütliches Wohnzimmer gelten mehrere kleine Lampen oder eine indirekte Beleuchtung als ideal. Eine Montage ohne Bohren gibt es mit Lichtelementen in Form von Leuchtketten oder Kerzen.
  • Wählen Sie Kissen, Decken und Dekorationsartikel nach Ihrem persönlichen Geschmack aus. Damit geben Sie dem Wohnzimmer Ihre ganz persönliche Note.

Wie sieht ein modernes Wohnzimmer aus?

Modern ist in der Einrichtungsbranche ein relativer Begriff. Natürlich gibt es in jedem Jahr gewisse Trends, die jedoch schnell wieder vorbei sein können. Auf die Frage „Wie richte ich mein Wohnzimmer modern ein?“ gibt es daher selbst von Innenarchitekten keine eindeutige Antwort. Grundsätzlich gelten seit einigen Jahren jedoch weite Flächen als modern. Die Anzahl und die Massivität der Möbel fürs Wohnzimmer und der Dekorationsartikel wurde eher reduziert, wenn Modernität bei den Kaufkriterien als primärer Aspekt eingestuft wurde.

Tendenziell gelten wenige Möbel mit gekonnt gesetzten Akzenten als zeitgemäßer als Einrichtungsideen mit Möbeln, die massiv wirken und mit einer Menge auffälliger Details dekoriert wurden. Wohnzimmermöbel in Weiß-Hochglanz mit oder ohne Kombination mit Holzelementen beispielsweise folgen diesem Trend.

In den letzten Jahren hat sich zudem die Unterhaltungstechnik weiterentwickelt. Im Zuge dessen rückten Geräte wie Fernseher, Heimkino, Soundsystem und Stereoanlagen immer weiter ins Zentrum des Wohnzimmers und werden nicht länger unauffällig in Schubladen oder Schränken versteckt. Auf einem Wandregal hinter der Couch seine Boxen für das HiFi-System zu verstauen statt einer Reihe von Büchern, ist heute durchaus üblich.

Im Allgemeinen sind schöne Wohnzimmer aber von Trends unabhängig und passen in erster Linie zu den Bewohnern. Exklusive Möbel, die dem neuesten Einrichtungsstil entsprechen, können zwar sehr modern sein, aber nicht zu den Personen passen und den Raum mitunter sogar ungemütlich erscheinen lassen.

Wie kann ich ein kleines Wohnzimmer größer wirken lassen?

Wohnzimmermöbel und Wohnzimmer-Zubehör Test – aktuelle Modelle im Vergleich!

Nicht alle Wohnzimmer-Ideen eignen sich für kleine Räume. Für kleine Wohnzimmer gibt es jedoch den einen oder anderen Trick, damit die Fläche größer wirkt. Achten können Sie unter anderem auf die folgenden Punkte, wenn Sie ein kleines Wohnzimmer einrichten:

  • Große Möbel an den Wänden platzieren, kleinere Möbel von IKEA und Co. können auch eher mittig gestellt werden.
  • Helle Gardinen oder Vorhänge strecken optisch die Größe der Fenster und den Raum.
  • Ein Wohnzimmermöbel-Set mit wenigen, großen Möbelstücken sorgt für klarere Linien und kann den Raum ebenfalls strecken.
  • Ein großer Spiegel kaschiert enge Stellen mit wenig Fläche.
  • Für Ordnung sorgen Kleinmöbel mit klaren Linien wie ein Tisch oder ein Regal im reduzierten Industrial Style.
  • Beschränken Sie sich bei der Anzahl der Dekorationsartikel. Tendenziell gelten wie bei den Möbeln wenige, größere Dekorationsartikel in kleinen Räumen als geeigneter als viele kleine.

Hinweis: Messen Sie unbedingt den Raum, bevor Sie Ihr kleines Wohnzimmer gestalten. Nichts ist ärgerlicher als ein Schrank, der wieder abgebaut werden muss oder ein Sofa, welches nicht nur die Tür passt.

Kann man Wohnzimmermöbel online kaufen oder muss man in ein Möbelhaus?

Der Onlinevertrieb ist schon seit vielen Jahren in der Möbelindustrie angekommen und mittlerweile gibt es sogar Hersteller, die Ihre Wohnzimmermöbel ausschließlich online verkaufen. Daher müssen Sie nicht unbedingt in ein Möbelhaus fahren, wenn Sie sich für ein Mömax-, JYSK- oder IKEA-Wohnzimmer entscheiden oder auf der Suche nach Einrichtungsideen sind. Je nach Größe der Möbel fallen für dieLieferung Speditionskosten an. Wie hoch der Betrag für den Versand Ihrer Einrichtung ausfällt, können Sie in einer Kaufberatung häufig telefonisch oder per E-Mail erfragen, sofern sich auf der Homepage keine genauen Angaben finden.

Zudem gibt es Anbieter mit Online-Shop, die sich auf den Vertrieb von Kleinmöbeln und Dekorationsartikeln konzentrieren. Zum Angebot zählen bei diesen Marken Bilder und Kissen genauso wie kleine Regale oder Beistelltische, die sich selbst als Laie montieren lassen. Durch die geringen Versandkosten können Sie diese Möbel in der Regel günstig kaufen.

Bekannte Marken, bei welchen Sie Wohnzimmermöbel online kaufen können, sind unter anderem:

  • IKEA
  • Mömax
  • JYSK
  • Roller
  • POCO
  • Westwing
  • OTTO
  • de
  • Quelle
  • Lomado
  • XXL Lutz
  • Porta
  • Höffner
  • de
  • WayFair
  • Tylko
  • Möbel-BOSS