Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gipskartonplatten – klassische Elemente für den Trockenbau

GipskartonplattenUnter dem Begriff Trockenbau werden Konstruktionen verstanden, welche raumbegrenzend sind und geeignet sind für Wand, Decke und Boden. Mithilfe von vorgefertigten Baustoffen und Bauteilen, wird dies auf der Baustelle nach Wunsch und Bedarf umgesetzt. Zur Anwendung können dabei die Schraubtechnik, die Steckmontage oder die Klemmtechnik. Die Trockenbaumethode ist eine Leichtbauweise, welche sich speziell für Innenräume eignet. Es werden beim Trockenbau keine wasserhaltigen Baustoffe, beispielsweise Mörtel, Putz, Beton oder Lehm verwendet. Eines der wichtigsten Elemente beim Trockenbau sind Gipskartonplatten. Weitere wesentliche Elemente sind Mineralwolldämmstoffe und die Ständerwerke. Im Bereich Dämmstoffe und Gipskartonplatte gibt es in der heutigen Zeit eine große Auswahl. Verschiedene Größen und verschiedene Materialien stehen hier zur Verfügung. Sie sollten passend zum Raumvorhaben passen. So gibt es beispielsweise für das Wohnzimmer andere Gipskartonplatten, als beispielsweise für Badezimmer oder für Feuchträume. Alles, was Sie zum Thema Gipskartonplatte wissen müssen oder sollten, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Gipskartonplatten Test 2020

Wo können Gipskartonplatten eingesetzt werden?

GipskartonplattenIn den vergangenen Jahren haben sich sowohl die Systeme als auch die Einsatzmöglichkeiten für Gipskartonplatten deutlich verbessert und vergrößert. In vielen Fällen hat dies dazu geführt, dass traditionelle Bauverfahren abgelöst worden sind. Mit einer Gipskartonplatte sind viele Einsatzmöglichkeiten offen.

» Mehr Informationen
  • Verwendung bei Decken: Gipskartonplatten können als Deckenbekleidung oder Unterdecken verwendet werden. Dazu stehen viele verschiedene Optionen offen. Gipskartonplatten verlegen ist möglich für die reine Gestaltung einer Decke, sie können aus unterschiedlichen Gründen mit Schallschutz oder mit Dämmung verlegt werden oder für die Integration von Einbauten in der Decke. Für die Dämmung sollte eine Gipskartonplatte am besten mit Mineralwolle und mit Dampfsperre verlegt werden. Statt Mineralwolle können Sie sie aber auch mit Styropor verlegen. Es gibt aber auch spezielle Gipskartonplatten mit EPS. Hier handelt es sich um eine EPS-Kaschierung auf der Rückseite der Gipskartonplatte, die rund 20 mm dick ist und verhindert, dass warme Luft aus der Wohnung nach draußen gelangt. Auch die Lärmdämmung wird mit EPS deutlich verbessert. Diese haben den Vorteil, dass Sie diese Gipskartonplatten direkt auf die Wand schrauben oder an der Decke anbringen können.
  • Verwendung als Wandbekleidung oder Trennwand: Mit einem richtigen System können Sie mit Gipskartonplatten eine ein- oder mehrschalige Beplankung errichten. Sie können damit Trennwände errichten oder Räume abteilen. Feste Ständerwände zu errichten ist genauso möglich, wie umsetzbare Wände. Auf die Gipskartonplatten können Sie Holz, Glas, Metalle, Tapeten, Fliesen oder Farben aufbringen. Sehr beliebt ist die Verwendung vor allem im Bad, wenn Installationswände errichtet werden müssen. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass die Gipskartonplatte für den Feuchtraum verwendet wird.
  • Verwendung für den Boden: Gipskartonplatten können auch auf einem Hohlraumboden oder einem Doppelboden montiert werden. Auf diesen Boden legen Sie dann Laminat, Parkett, Teppich oder sonstige Beläge.
  • Gipskartonplatte für Einbauten: Ideal sind Gipskartonplatten auch für bestimmte Einbauten. Dazu gehören beispielsweise Leuchten ohne Kabel, Auslässe für Lüftungen oder Zargen für Türen und Fenster.

Welche verschiedenen Arten der Gipskartonplatte gibt es?

Je nach Einsatzort, beispielsweise im Feuchtraum, für Wohnzimmer oder für Küche etc., kommen verschiedene Gipskartonplatten zum Einsatz.

» Mehr Informationen
Art Gipskartonplatte Beschreibung
GKB (Gipskartonbauplatte) Um alle Anforderungen an Stabilität, Isolierung etc. zu erfüllen, sollte die GKB mindestens eine Stärke von 12,5 mm haben. Die GKB ist feuchtigkeitsregulierend. Dies bedeutet aber nicht, dass sie auch wasserbeständig ist. Diese Gipskartonplatte ist perfekt dazu geeignet, um Metallständer-Werke zu verkleiden. Sie ist nicht brennbar, hat aber eine sehr geringe Luftschalldämmung. Dies kann beispielsweise durch eine Doppelbeplankung verbessert werden.
GKBi (imprägnierte Gipskartonbauplatte) Bei dieser Gipskartonplatte ist der Karton und der Gipskern mit Kunstharz geschützt. Dies erschwert die Aufnahme von Wasser und beschleunigt auf der anderen Seite den Abbau von Feuchtigkeit. Die Platte ist zwar durch den Kunstharz auf eine gewisse Weise beständiger gegen Feuchtigkeit, sollte dieser aber nicht ständig ausgesetzt sein. In einem Feuchtraum, beispielsweise in Bad oder Küche, kann diese Gipskartonplatte als Zwischenwand, als Trennwand, neue Wand oder für Decke eingesetzt werden. Sie sollte aber ebenfalls eine Stärke von mindestens 12,5 mm haben. Die GKBi ist mit Fungiziden imprägniert, damit ein Schimmelpilzbefall vermieden wird. Diese Gipskartonplatte ist im Gegensatz zur herkömmlichen GKB grünlich. So kann man sie besser unterscheiden.
GKP (Gipskarton-Putzträger-Bauplatte) Diese Art der Gipskartonplatte besitzt einen Spezialkarton, der stark saugend ist. Sie eignet sich deshalb besonders gut als Untergrund für einen gipshaltigen Putz. Die Haftung vom Putz ist sehr gut und man sollte diese Gipskartonplatte ab einer Stärke von 12,5 mm verwenden. Sie ist nicht brennbar, hat aber eine geringe Luftschalldämmung.
GKF (Gipskarton-Feuerschutzplatte) Diese besondere Art der Gipskartonplatte hat einen Kern, der zusätzlich verfestigt ist und eine Glasfaserarmierung hat. Dies soll einen Feuerschutz gewährleisten. Sie kann bei einer Stärke von 20 bis 25 mm als Schallschutz und als Verkleidung von nicht tragenden Feuerschutzwänden eingesetzt werden. Ihre Struktur wird im Brandfall zusammengehalten. Die Luftschalldämmung ist bei einer GKF mit 20 mm im mittleren Bereich zu finden.
GKFi (imprägnierte Gipskarton-Feuerschutzplatte) Hier handelt es sich um die oben genannte Gipskarton-Feuerschutzplatte, weil nur den weiteren Vorteil hat, dass sie für die Montage in einem Feuchtraum verwendet werden kann. Wie die imprägnierte normale Gipskartonplatte ist auch sie in der Farbe grün gekennzeichnet.
Gipskartonplatte mit Blei Die Gipskartonplatte, welche mit Blei kaschiert ist, ist für den Strahlenschutz gedacht. Sie wird in der Regel nur für Bereiche in der Medizin verwendet.

Zeit und Kosten mit Gipskartonplatten sparen

Es gibt unterschiedliche Gipskartonplatten Maße und auch deren Gewicht ist unterschiedlich. So sind diese Platten auch an weniger gut zugänglichen Stellen leicht zu handhaben. Es gibt durchaus auch weniger genutzte Räume, an denen Gipskartonplatten kleben, beispielsweise mit Fliesenkleber möglich ist. Auch ohne Unterkonstruktion ist ein Gipskartonplatten kleben möglich, beispielsweise für einen einfachen Keller- oder Dachausbau. Ohne Spachteln sollten Sie allerdings die Oberfläche nicht weiterbehandeln. Dies wirkt nicht sehr sauber und schränkt auch die Haftbarkeit von Materialien ein, welche auf die Gipskartonplatten kommen. In bestimmten Bereichen und unter bestimmten Voraussetzungen können Sie die Gipskartonplatte auch für außen verwenden.

» Mehr Informationen

Tipp: Beim Gipskartonplatten kaufen, können Sie auf jeden Fall sparen. Dies betrifft sowohl Kosten als auch die Zeit. Räume können so recht schnell bezugsfertig gemacht werden.

Vor- und Nachteile von Gipskartonplatten

Bei den Gipskartonplatten überwiegen natürlich die Vorteile. Dennoch sollten Sie sich auch über mögliche Nachteile bewusst sein. Hier direkt für Sie im Überblick die Vor- und Nachteile.

  • schnell aufzubauen und auch schnell wieder zu entfernen
  • schlanker Wandquerschnitt möglich
  • je nach Füllung sehr gute bis gute Dämmeigenschaften in Bezug auf Wärme, Schall und Brandschutz
  • in verschiedenen Größen und verschiedenen Stärken erhältlich
  • nicht geeignet für große Lasten (nur bei Montage einer entsprechenden Unterkonstruktion)
  • spezielle Gipskartonplatten-Dübel zum Aufhängen von Gegenständen erforderlich

Gipskartonplatten günstig kaufen

Wer Gipskartonplatten kaufen möchte und dabei auch noch sparen will, der ist in den heimischen Baumärkten wie beispielsweise Toom, Hagebaumarkt, Obi, Bauhaus, Hornbach genau richtig. Sie können es sich aber ganz einfach machen, wenn Sie den Online Shop dieser genannten Märkte besuchen. Sie können Gipskartonplatten dort auch online bestellen. Der Versand und die Lieferung erfolgt dann direkt zu Ihnen nach Hause. Um Inspirationen zu sammeln, was mit Gipskartonplatten alles möglich ist, können Sie auch die Webseiten von Poco, Tedox, Roller oder Ebay besuchen. Dort gibt es viele Anreize, meistens in Zusammenhang mit der richtigen Einrichtung und verschiedene Designs und Stile. Gipskartonplatten können Sie ja oberflächlich sehr vielfältig behandeln und damit Stilen wie Landhaus, modern, elegant etc. einfach umsetzen. Auf jeden Fall sollten Sie vor dem Kauf immer einen Preisvergleich machen. Viele Baumärkte machen immer wieder spezielle Gipskartonplatten Angebote und dann heißt es „zugreifen“.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gipskartonplatten – klassische Elemente für den Trockenbau
Loading...

Neuen Kommentar verfassen