Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Smart Home Bewegungsmelder – Sicherheit für Ihr Zuhause

Smart Home BewegungsmelderBewegungsmelder kennt fast jeder. Heutzutage sind die Geräte günstig zu kaufen. Neben Sicherheit und Schutz der eigenen vier Wänden bringen diese viele Annehmlichkeiten mit sich. In Lampen oder an den Wänden angebracht, regieren sie, sobald die Wohnung betreten wird. Das Licht wird automatisch an- oder ausgeschaltet. Durch intelligente, infrarotgesteuerte Sensoren reagiert der Bewegungsmelder auf Körperwärme. Er erfasst, ob ein Raum wie das Wohnzimmer oder die Küche betreten wurde und ob abhängig vom Tageslicht künstliches Licht benötigt wird. Statische Wärmeunterschiede, die auf natürliche Weise hervorgerufen werden, speichert er als Umgebungsreferenzwert. So wird sichergestellt, dass der Infrarotsensor nur auf sich ändernde Wärmequellen reagiert, wie zum Beispiel Tiere, Fahrzeuge oder Menschen.

Smart Home Bewegungsmelder Test 2022

Was ist ein Smart Home Bewegungsmelder?

Smart Home BewegungsmelderDie Smart Home Bewegungsmelder werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt und mit der entsprechenden Steuerung über das Smartphone oder den PC bedient. Ihre Funktionen sind sehr vielfältig, wie der Smart Home Bewegungsmelder Test zeigt.

» Mehr Informationen

Ein Smart Home Bewegungsmelder für Outdoor wird oftmals zum Einbruchschutz genutzt. Sie bieten dem Nutzer viel Kontrolle, Sicherheit und Komfort.

Ein Bewegungsmelder kann sowohl als Aufputz installiert und mit der Fritz!Box verbunden werden. Sobald dieser programmiert ist, müssen Sie den Lichtschalter nicht mehr betätigen und können beispielsweise alle Geräte, die mit dem Smart Home über eine Homematik IP verbunden sind, über Ihr Handy steuern. Dieses funktioniert über einen Cloud-Speicher.

In Verbindung mit einem Smart Home kann der Bewegungsmelder wie beispielsweise von der Telekom mittels Software wie der Alexa Sprachsteuerung oder der dazugehörigen App mit verschiedenen Komponenten kommunizieren, sobald diese Geräte angelernt und eingerichtet wurden. Im Innenbereich ist es möglich, dass er beim Betreten oder Verlassen eines Raums das Licht ein- und ausschaltet. Ebenso können die Brenndauer und die Helligkeit der Beleuchtung beim Verlassen des Raumes eingestellt werden. In Abwesenheit kann er unbekannte Bewegungen im Haus wahrnehmen und notfalls Alarm auslösen, wie der Bewegungsmelder Smart Home Test zeigt.

Tipp: Ein Bewegungsmelder kann ebenfalls als Unterputz-Installation nachgerüstet werden. Tauschen Sie dazu den Lichtschalter gegen den Sensor aus. Der Stromkreis wird dadurch wieder geschlossen und die Lampen schalten sich automatisch an wie beim Bosch Smart Home System.

Wie wird ein Smart Home Bewegungsmelder verwendet?

Aktuelle Smart Home Bewegungsmelder werden über Funksignale mit dem Smart Home verbunden. Dabei werden zwei verschiedene Typen beim Smart Home Bewegungsmelder Vergleich unterschieden.

» Mehr Informationen

Zum einen handelt es sich um die sogenannte PIR Sensortechnik, welche führende Marken wie Bosch häufig nutzen. Die andere ist das Hochfrequenzradar. Bei der Sensortechnik werden Infrarotstrahlen genutzt. Diese messen Temperaturunterschiede in den Innenräumen. Beim Hochfrequenzradar werden elektromagnetisch Wellen eingesetzt.

Bewegungsmelder mit Infrarotmessung reagieren nicht auf die Bewegungen selbst, sondern auf Wärme, die von Personen oder Tieren ausgestrahlt wird. Dadurch wird nicht schon beim kleinsten Luftzug das Licht oder der Alarm ausgelöst, wie unser Bewegungsmelder Smart Home Test gezeigt hat.

Bei der anderen Variante werden elektromagnetische Wellen seitens des Gerätes genutzt. Dabei werden dann lebende und tote Energien erfasst, da die Körperwärme reflektiert. Das Smart Home Bewegungsmelder für innen erkennt dies dann als Bewegung.

Tipp: Die überwiegende Anzahl der Geräte im stationären Geschäft oder im Online-Shop nutzen die erste Variante. Allerdings nutzen viele Hersteller mittlerweile beide Varianten in einem Gerät, um so den Bewegungsmelder noch sicherer zu machen.

Für wen sind Smart Home Bewegungsmelder geeignet?

Smart Home Bewegungsmelder sind für jeden geeignet, der mehr Sicherheit und Komfort möchte. Somit können Objekte überwacht werden, auch wenn Sie nicht vor Ort sind. Ein Smart Home Bewegungsmelder für innen hilft Ihnen zudem bei der Energieeinsparung, da Sie über das Handy das Licht bedienen können.

» Mehr Informationen

Welche Vor- und Nachteile haben Smart Home Bewegungsmelder?

  • leichte Montage
  • kann flexibel eingesetzt werden
  • viele Modelle haben eine hohe Reichweite
  • Gehäuse sind wasser- und winddicht
  • bei vielen müssen keine Kabel mehr verlegt werden
  • ein Solar-Gerät arbeitet nur mit ausreichend Sonnenlicht
  • teuer in der Anschaffung

Welche Kaufkriterien sind bei einem Smart Home Bewegungsmelder wichtig?

Damit Sie Ihren Smart Home Bewegungsmelder optimal nutzen können, gibt es einige wichtige Kaufkriterien zu beachten, die wir Ihnen hier nennen möchten.

» Mehr Informationen
Kriterien Hinweise
Reichweite Die Reichweite des Bewegungsmelders ist abhängig vom Einsatzort Ihres Smart Home Bewegungsmelders. Wird der Smart Home Bewegungsmelder für Außen im Außenbereich eingesetzt, muss die Reichweite groß genug sein, damit das gesamte Grundstück beleuchtet und erfasst wird.

Die Reichweite des Bewegungsmelders mit 230 V darf auch nicht zu groß sein, da dies unter Umständen die Nachbarn stören kann, da diese ebenfalls den Bewegungsmelder durch das Überqueren ihres Grundstücks auslösen können. Dies haben einige Smart Home Bewegungsmelder Tests herausgefunden.

Soll der Bewegungsmelder für Smart Home für innen nur im Innenbereich einsetzt werden, sind oftmals wenige Meter Reichweite ausreichend. Messen Sie den abzudeckenden Bereich vor dem Kauf eines Bewegungsmelders aus.

Erfassungswinkel Der Erfassungswinkel ist ebenfalls vom Einsatzort abhängig. Soll der Bewegungsmelder für Smart Home für innen nur im Innenbereich eingesetzt werden, reicht oft ein 180 Grad Winkel aus. Der Bewegungsmelder muss für die Videoüberwachung jedoch an einer geraden Wand angebracht werden. Möchten Sie den Bewegungsmelder an der Decke anbringen, sollte die Überwachungskamera 360 Grad erfassen. Wenn das Gerät in einer Ecke angebracht werden soll, dann ist ein 270 Grad Winkel sinnvoll.
Unterkriechschutz Soll der Smart Home Bewegungsmelder mit Dämmerungssensor als Teil einer Alarmanlage genutzt werden, empfehlen sich Modelle mit Unterkriechschutz, da diese keinen toten Winkel besitzen. Dadurch kann sich niemand am Smart Home Bewegungsmelder für Außen vorbei schleichen.
Farbe Die Farbe des Smart Home Bewegungsmelders im Test ist wichtig, damit dieser nicht erkannt wird. Die meisten Modelle für den Innenbereich sind schwarz oder weiß. Für den Außenbereich gibt es mittlerweile auch grüne oder in sogenannter Tarnfarben-Optik.
Zeiteinstellung Die Zeiteinstellung ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Diese sollte frei wählbar sein. Sie gibt an, wie lange eine Lichtquelle nach Aktivität angeschaltet bleiben soll. Mit dieser Funktion können viele Bewegungsmelder mit 230 V minuten- und sekundengenau eingestellt werden.

Welche Marken und Hersteller gibt es?

Es gibt viele Anbieter für qualitativ hochwertige Bewegungsmelder. Eine Übersicht der führenden Marken haben wir für Sie zusammengestellt:

» Mehr Informationen
  • Busch Jäger
  • Bosch
  • Steinel
  • Homematic
  • Philips
  • Tiiwee
  • Eufy
  • Conrad
  • Fiabro
  • Huber
  • Arlo

Wo können Sie einen Smart Home Bewegungsmelder kaufen?

In den folgenden Geschäften können Sie einen Bewegungsmelder kaufen:

» Mehr Informationen
  • Aldi
  • Lidl
  • Saturn
  • Media Markt

Ebenso können Sie einen Smart Home Bewegungsmelder für Outdoor online erwerben. Dort lohnt sich ein Preisvergleich. Zudem sind Erfahrungen und Empfehlungen anderer Nutzer sehr hilfreich, da diese auch Problemquellen nennen. Online können Sie die Angebote direkt miteinander vergleichen und sich zudem den Smart Home Bewegungsmelder Testsieger ansehen.

Funktioniert ein Smart Home Bewegungsmelder stromlos?

In einigen Häusern ist es nicht möglich, für den Smart Home Bewegungsmelder mit Dämmerungssensor einen separaten Stromanschluss zu verlegen. Andere haben keine Steckdose in greifbarer Nähe. Wer trotzdem nicht auf einen Bewegungsmelder verzichten möchte, der sollte ein Gerät mit Batterie nutzen. Die meisten dieser Bewegungsmelder des Smart Home für Außen benötigen keinen Stromanschluss und sind dadurch individuell einsetzbar.

» Mehr Informationen

Wie wird ein Smart Home Bewegungsmelder gesteuert?

Geräte wie beispielsweise der Bosch Smart Home Bewegungsmelder werden mithilfe einer App oder der Alexa Sprachsteuerung bedient und über eine Homematic IP gesteuert. Das System kann dabei zwischen einem auffälligen und unauffälligen Ereignis unterscheiden. Mithilfe der Passiv-Infrarot-Technologie kann das Gerät wie bei dem Smart Home für Außen einen Alarm auslösen. Ebenso verfügt der Bewegungsmelder über einen Temperatursensor. Auch dadurch werden Fehlalarme vermieden. Das Gerät ist nicht auf eine Stromquelle angewiesen und funktioniert mittels Batterie oder Akku.

» Mehr Informationen

Fazit

Im Bewegungsmelder Smart Home Test wurden die verschiedenen Typen der Geräte erklärt, sodass Sie für sich und Ihre Bedürfnisse das passende Gerät finden können. In den verschiedenen Smart Home Bewegungsmelder Vergleichen wurden auch unterschiedliche Kriterien aufgeführt, die vor dem Kauf beachtet werden sollten. Ebenso hilfreich sind verschiedene Testberichte von Geräten, die beispielsweise von der Telekom zur Verfügung gestellt werden. Ein weiterer Anhaltspunkt kann der aktuelle Smart Home Bewegungsmelder Testsieger sein. Die Geräte gibt es sowohl mit und ohne Strom zu verschiedenen Preisen. Bei einer Online-Bestellung kommen jedoch die Kosten des Versands noch hinzu.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Smart Home Bewegungsmelder – Sicherheit für Ihr Zuhause
Loading...

Neuen Kommentar verfassen