Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Tapeten – behaglicher Wandbehang mit starken Seiten

TapetenNeue Wohnzimmer Tapeten sind mehr als nur der wörtliche Tapetenwechsel. Mit ihnen holt man sich Wohnkultur und eine frische Brise Leben ins vertraute Heim. Auch für Küche, für Schlafzimmer und für Kinderzimmer sind Tapeten eine ideale Gelegenheit, um die Wohnung mit frischem Schwung zu beleben. Neue Designs zaubern mit geringem Aufwand eine neue Atmosphäre. Eine Tapete Steinoptik wirkt markant und luxuriös, während eine Tapete Holzoptik ländlichen Charme verbreitet. Nicht nur beim Design gibt es Unterschiede, auch bei den Materialien gibt es einiges zu beachten. Ein Tapeten Ratgeber gibt wertvolle Tipps.

Tapete Test 2020

Tapeten – mehr als nur dekorativ

TapetenWas mit teurer Wandfarbe und vielen Arbeitsstunden nicht gelingt, gelingt mit einer Tapete Steinoptik, einer Tapete Holzoptik, Vlies Tapeten oder mit Tapeten Modern im Handumdrehen: Ein neues Design für Decke und Wände. Eine nicht zu unterschätzende Hürde ist auf dem Weg zur Wandgestaltung allerdings zu nehmen. Gab es früher eine bescheidene Auswahl an Tapeten, so sind die Tapeten Angebote mittlerweile riesig. Aber wonach sucht man eigentlich beim Tapeten Kaufen?

» Mehr Informationen

Was bei der Suche nach einer Tapete zuerst ins Auge fällt ist das Design, bzw. der Dekor. Hier kann man zwischen Tapeten mit Muster, mit Motiv und mit verschiedenen Farben wählen, auch zwischen Tapeten modern, rustikal und ländlich kann man wählen. Zum Beispiel gibt es Tapeten mit Blumen, mit Sternen, mit Schrift, mit Vögeln und mit Punkten.

Das Design spielt beim Tapeten Kaufen eine wichtige Rolle, um für jeden Wohnraum die Tapete mit dem passenden Dekor zu finden. Dabei gibt es ein paar Grundregeln zu beachten. Zum Beispiel kommen große Muster und ausdrucksstarken Farben in großen Räumen besser zur Geltung als in kleinen. In letzteren eignen sich Tapeten mit hellen Farben und dezenten Dekoren, da sie den Raum gefühlt größer wirken lassen.

Tapete vs. Verputz – was sind die Vor- und Nachteile?

Den Verputz Tapezieren oder mit Wandfarbe übermalen? Was die bessere Wahl ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Es gibt Argumente für die Tapete bzw. für die Wandgestaltung ohne Tapezieren. Das hängt nicht zuletzt von der persönlichen Vorliebe ab. Dennoch finden sich sachlicher Argumente für Tapete und Wandfarbe.

» Mehr Informationen
Verputz mit Wandfarbe Tapete
  • wenig Aufwand
  • einfach und schnell
  • Tapete entfernen entfällt
  • große Löcher in der Wand (z.B. nach dem Entfernen von Wanddübel) können einfach mit Gips geschlossen werden
  • bietet wenig Möglichkeiten beim Design, da Oberfläche ohne Struktur und ohne Muster ist
  • beim Herausziehen eines Nagels kann Wandfarbe abblättern
  • es gibt viele verschiedene Tapeten
  • viele verschiedene Designs ohne Streichen (z.B. Tapeten modern, Fototapete oder mit Rauputz Imitat)
  • auch für Feuchtraum geeignet
  • beim Herausziehen kleiner Nägel blättert keine Wandfarbe ab und es bleiben kaum sichtbare Löcher
  • wenn sie nicht mehr gefällt, kann man die Tapete entfernen
  • mit modernen Tapeten kann man auch auf Fliesen, Holz- und Gipskartonplatten tapezieren
  • nach dem Entfernen von Wanddübel bleiben große Löcher
  • mittlerer bis großer Aufwand beim Anbringen

Materialien – woraus werden Tapeten hergestellt?

Vinyl kennt man in Zusammenhang mit Schallplatten, weniger mit Tapeten. Früher war die Papiertapete weit verbreitet. Heute werden für die Herstellung von Tapeten verschiedene Werkstoffe verwendet. Dabei werden jedem Material bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, weshalb man den Einsatzbereich der Tapete gut kennen sollte.

» Mehr Informationen

Zum Beispiel sollte eine Tapete für Bad wasserfest sein, weshalb sich in diesem Raum Papiertapeten nicht eignen. Mit dem Wissen über die richtige Materialwahl ausgestattet, bleiben einem unangenehme Überraschungen erspart. Nachfolgend sind einige Materialien und ihre Eigenschaften angeführt.

  • Vlies Tapeten: Sie sind relativ neu auf dem Markt und wegen ihrer positiven Eigenschaften bereits sehr beliebt. Das Trägermaterial besteht aus einem Vlies, welches aus einem atmungsaktiven Zellstoff-Textilfaser-Gemisch hergestellt wird, was sie besonders strapazierfähig und leicht zu bearbeiten macht. Das Vlies Tapeten überbrücken problemlos kleine Risse und Fugen im Putz. Wegen der hohen Reißfestigkeit lassen sich die Tapeten nahezu ohne Rückstände entfernen.
  • Überstreichbare Tapeten: Das sind einfarbige Tapeten. Meistens sind es Tapeten weiß mit glatter oder strukturierter Oberfläche. Häufig werden Vlies Tapeten weiß wegen ihrer positiven Eigenschaften verwendet.
  • Papier Tapeten: Dieses Modell gibt es einlagig oder zweilagig. Die letztere Variante ist hochwertiger und wird auch als Duplextapete bezeichnet. Das stärkste Kaufargument ist der kleine Preis. Reine Papiertapeten sind ohne PVC und andere chemische Substanzen. Allerdings sind Papier Tapeten wenig abriebfest und nicht abwaschbar. Für Heimwerker sind sie weniger geeignet, da das Tapezieren und Ablösen arbeitsintensiv ist. Dafür sind sie einfach zu entsorgen.
  • Vinyl Tapeten: Das sind Papiertapeten, die mit Vinyl beschichtet und abwischbar sind. Wegen dem Trägermaterial Papier ist diese Tapete ebenso schwer zu tapezieren wie die Papiertapete. Wegen ihrer hohen Deckkraft sie auf verschiedenen Untergründen aufgebracht werden. Vinyl Tapeten werden auch angewendet, um Untergrundmängel zu überdecken.
  • Textil Tapeten: Sie zählen zu den teuersten Tapeten auf dem Markt. Dafür verschönen sie den Raum mit anspruchsvollem Design und lassen ihn edel erscheinen. Aus diesem Grund eignen sie sich hervorragend als Wohnzimmer Tapeten. Weitere Vorzüge sind die ausgezeichnete Schall- und Wärmedämmung. Textil Tapeten werden aus natürlichen Fasern (z.B. Leinen, Baumwolle) und aus Kunstfasern hergestellt. Von Textil Tapeten gibt es verschiedene Varianten, zum Beispiel mit Vlies als Trägermaterial oder mit einer Beschichtung aus Vinyl.

Einsatzbereiche – die richtige Tapete für jeden Raum

Wasserabweisend und leicht abwischbar, edel und anspruchsvoll, hell und freundlich, ökologisch und schadstofffrei – bevor man sich für ein Muster oder eine Oberflächenstruktur entscheidet, soll man prüfen, ob eine Tapete für den dafür vorgesehen Raum geeignet ist. Denn auch wenn Design und Preis einer Papiertapete gefallen, für Bad und WC ist sie die falsche Wahl.

» Mehr Informationen

Papiertapeten eignen sich für Küche, für Wohnzimmer, für Schlafzimmer, für Kinderzimmer und für Decke. Wasserabweisende Tapeten eigenen sich für Küche und Bad, da diese Räume mit Feuchtigkeit belastet sind. Aber auch für das Kinderzimmer eignet sich eine abwischbare Tapete, besonders bei Kleinkindern.

Abgesehen davon hat das Design einer Tapete Auswirkungen auf einen Raum. Es kann einen Raum optisch größer und kleiner machen, die Raumhöhe optisch reduzieren und strecken, einen Raum optisch gliedern, aufhellen oder abdunkeln.

Als Hilfe kann man sich folgende drei Fragen stellen:

  • Welche Maße hat der Raum?
  • Ist er quadratisch oder rechteckig?
  • Wie wirkt der Raum auf mich, ist er schmal, eng und niedrig oder großzügig?
  • Wie hell ist der Raum, reichen das Tageslicht und das vorhandene Kunstlicht?

Tapezieren – mit oder ohne Kleister?

Die klassische Papiertapete wird mit Kleister tapeziert. Einfacher geht es ohne Kleister mit selbstklebenden Tapeten. Folie abziehen und Tapete an die Wand kleben, kein Tapeziertisch, kein Eimer und kein herabtropfender Kleister. Zuvor nur noch die Tapete auf die korrekte Länge zuschneiden. Dazu sollte man sich mit dem Rapport auskennen.

» Mehr Informationen

Gut zu wissen: Unter Rapport versteht man das sich wiederholende Muster einer Tapete. Bei einer Tapete mit Sternen oder mit Punkten sind diese nicht zufällig angeordnet, sondern ergeben sich durch die Druck-Schablone. Tapeten ohne Rapport gibt es nicht, da bei Tapeten Weiß die Farbe ebenfalls aufgedruckt wird, mangels Muster aber nicht erkennbar ist.

Tapeten kaufen – im Fachgeschäft oder im Online Shop

Tapeten bekommt man im zum Beispiel im Fachhandel, wo aber die Tapeten Angebote erfahrungsgemäß begrenzt ist. Die meisten Tapeten Angebote findet man im Online-Shop, wie bei Poco, Tedox, Roller, Obi, Hornbach, Bauhaus, Hagebau und Toom. Hier kann man bei einem Tapeten-Sale immer wieder Tapeten günstig kaufen. Erfahrene Schnäppchenjäger empfehlen bei der Suche nach Restposten das Online Auktionshaus Ebay, das kleine Händler ohne eigenen Online-Shop führ ihren Tapeten Sale nutzen.

» Mehr Informationen

Wer Tapeten günstig kaufen möchte, sollte auf jeden Fall einen Preisvergleich machen, bei dem auch die Kosten für den Versand berücksichtigt werden sollten. Denn auch reguläre Preise können unterschiedlich hoch sein, das gilt auch für die kostenpflichtige Lieferung. Hat man die Preise verglichen und ein Angebot zu einem attraktiven Preis gefunden, steht dem Bestellen nichts mehr im Weg.

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Tapeten – behaglicher Wandbehang mit starken Seiten
Loading...

Neuen Kommentar verfassen