Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Türdichtungen – Sicherheit vor Nässe, Rauch, Lärm und Ungeziefer

TürdichtungenIhre Eingangstür ist nicht dicht? Es dringt Wasser ein, wenn es nur leicht windig ist? Ungeziefer kommt herein oder oder Staub sammelt sich unter der Tür an? Dann sollten Sie sich eine neue Türdichtung zulegen. Türdichtungen sind schnell und einfach angebracht, denn es gibt sie als selbstklebende Dichtungen. Diese müssen einfach nur aufgeklebt werden müssen. Auch wenn es in ihrer Nachbarschaft laut ist, kann eine Türdichtung helfen, die Lautstärke zu regulieren und sie vom Haus abzuschirmen. Türdichtungen kommen aber nicht nur bei Haustüren zum Einsatz, sondern auch bei der Dusche, wenn die Duschtür immer wieder Wasser durchlässt. Auch bei Kaminöfen kann mit ihr eine Rauchentwicklung gestoppt. Türdichtungen sind allgemein sehr hilfreich, wenn es darum geht, alles von außen fernzuhalten. Wir verraten Ihnen heute alles über Türdichtungen.

Türdichtung Test 2020

Was genau macht man mit einer Türdichtung?

TürdichtungenTüren sollen Räume verschließen. Haustüren dienen als Lärmschutz, aber auch als Sichtschutz. So können die Nachbarn nicht hineinsehen und man hört auch nichts von ihnen. Darüber hinaus sind sie aber auch Wärmeschutz im Winter, wenn es richtig kalt ist und bieten Schutz vor Ungeziefer, damit Käfer, Maden und Spinnen nicht hineinkommen und sich im Haus einnisten können.

» Mehr Informationen

Neben der Haustür sind Türdichtungen auch bei der Dusche vertreten. Ärgerliche wird es immer dann, wenn die Duschtür nicht richtig schließt und das halbe Badezimmer überflutet ist, wenn man aus der Dusche heraustritt.

Ebenfalls unpraktisch ist es, wenn ein gemütlicher Kaminabend im Wohnzimmer zum Rauchentwickler wird. Eine Türdichtung am Kaminofen hält den Rauch im Inneren des Ofens und verhindert Rußbildung an der Außenseite der Tür. Die Einsatzorte von Türdichtungen sind vielfältig. Sie halten Lärm, Rauch, Wind, Wasser und Ungeziefer fern. Nun muss man wissen, dass eine Tür ohne Türdichtung eher schlecht funktioniert.

Zwar gibt es bei den verschiedenen Türenmodellen eine Zarge, die von einer umlaufenden Falz umgeben ist, die im Endeffekt die Aufgabe von der Türdichtung übernehmen sollte. Häufig funktioniert dies aber nicht. Dann zum Beispiel, wenn die Tür nicht richtig schließt und leicht schief ist. Es bleibt ein Spalt zwischen der Falz und dem Türrahmen offen und lässt Wasser, Lärm und Schmutz hinein.

Die Türdichtung wird nun genau zwischen der Falz eingesetzt, um die Tür komplett dicht abschließen zu können. Türdichtungen sorgen für ein komplettes Abdichten zwischen Türblatt und Fuge oder zwischen Türblatt und Türrahmen.

Übrigens: Als netter Nebeneffekt klappern Türen nicht mehr und der allgemeine Verschleiß der Tür wird ebenfalls geringer. Die Tür hält länger und muss nicht nach einiger Zeit ausgewechselt werden.

Was sind Türdichtungen für den Boden?

Türdichtungen für den Boden gibt es auch. Sie heißen dann Bodendichtungen. Anders als an der Tür werden sie am Boden befestigt. Die Tür kommt auf den Fugen auf und kann dort ebenfalls einen Spalt bilden. Wenn dieser Bereich nicht komplett geschlossen ist, kann Wasser eindringen, wenn es stark regnet und windig ist. Das Wasser wird dann unter der Tür hindurch gepresst und sucht sich seinen Weg ins Haus.

» Mehr Informationen

Damit das nicht passiert, kann eine Bodendichtung eingefügt werden, die fest mit der Tür und dem Boden abschließt. Bei Rauchschutztüren ist dieser Zustand grundsätzlich gegeben, kann aber auch nachgerüstet werden, falls die Rauchschutztür nicht ganz dicht ist.

Rauchschutztüren kommen oft mit Magnet daher. Dabei handelt es sich um eine bewegliche Bodendichtung, die sogenannte Magnetdichtung. Die Abdichtung erfolgt hierbei nicht nur über ein Gummi oder Schaumstoff, sondern über zwei Magnete, die komplett dicht miteinander abschließen können. Dabei ist der eine Magnet beweglich und liegt in der Nut des Türblattes, der Andere ist direkt in die Türschwelle montiert. So ziehen sich die Magnete fest an, wenn die Tür geschlossen wird und lassen nichts mehr durch.

Tipp: Wer selbst Hand anlegen möchte, aber keine Lust hat, Magnete an seiner Tür zu installieren, kann auch selbst die Türdichtung am Boden und am Türblatt anbringen. Mit Schaumstoff oder Gummi ist dies kein Problem.

Welche wichtigen Fragen gibt es zum Thema Türdichtungen?

Wenn Sie sich eine Türdichtung  günstig kaufen wollen, müssen Sie festlegen, für welche Tür die Türdichtung gedacht ist. Für die Eingangstür, die Wohnzimmertür oder gar für den Kaminofen? Soll die Türdichtung Schallschutz sein oder etwas gegen Flüssigkeiten bewirken? Soll die Türdichtung unten, an der Seite oder oben angebracht werden? Und wie wollen Sie die Türdichtung anbringen: selbstklebend oder schraubbar?

» Mehr Informationen

Wenn Sie sich all diese Fragen beantworten können, bleiben immer noch ein paar wichtige Fragen offen. Damit Sie an alles denken und einen guten Überblick zum Thema finden, haben wir Ihnen nachfolgende Tabelle mit den wichtigsten Fragen und den verschiedenen Möglichkeiten erstellt.

Wichtige Fragen zum Thema Türdichtungen Verschiedene Möglichkeiten
Wofür können Türdichtungen verwendet werden?
  • Türdichtung Schallschutz
  • Eingangstür
  • Für Dusche
  • Für Stahlzargen
  • Für Holztüren
  • Für Holzzargen
  • Für Kaminöfen
  • Für Wohnungstüren
  • und mehr
Wo wird die Türdichtung angebracht?
  • Türdichtung unten
  • Türdichtung oben
  • Türdichtung seitlich
Aus welchem Material kann eine Türdichtung hergestellt werden?
  • Türdichtung Schaumstoff
  • Aus Gummi
  • Aus Kautschuk
  • und mehr
Welche Ausführungen gibt es bei der Türdichtung?
  • Selbstklebend
  • Mit Bürste
  • Mit Absenkautomatik
  • Mit Lippe
  • Mit Borsten
  • Mit Gummilippe
  • Mit Magnet
  • und mehr
Worauf kann bei der Türdichtung auch verzichtet werden?
  • Ohne Nut
  • Ohne Weichmacher
  • Ohne Falz
  • Ohne Zarge
  • und mehr
Wo am besten die Türdichtung kaufen?
  • Poco
  • Tedox
  • Roller
  • Ebay
  • OBI
  • Hornbach
  • Bauhaus
  • Hagebau
  • Toom
  • Im Online Shop bestellen
  • und mehr

Was sind die Vor- und Nachteile von Türdichtungen?

Die Vorteile von Türdichtungen:

  • sehr gut als Schallschutz verwendbar
  • guter Rauchschutz
  • hervorragender Wärmeschutz
  • Regen kann nicht durch die Haustür drücken
  • Türdichtung Schaumstoff oder Gummi reinigt den Boden mit Bürste beim Öffnen
  • Türdichtung günstig kaufen kein Problem
  • Türen klappern nicht mehr
  • Ungeziefer kann nicht hineinkommen
  • Staub bleibt draußen

Die Nachteile von Türdichtungen:

  • müssen richtig angebracht werden, um Erfolg zu bringen
  • fallen manchmal ab

Türdichtungen Test – Türdichtung Angebote im Preisvergleich mit Lieferung

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Türdichtung kaufen zu wollen, schauen Sie am besten vor dem Kauf einen Türdichtung Test an. In einem Türdichtung Test werden die verschiedenen Türdichtungen, die es auf dem Markt gibt, auf Herz und Nieren getestet.

» Mehr Informationen

Türdichtung für verschiedene Situationen etwa für die Dusche, für die Haustür oder auch für den Kaminofen werden getestet und die Erfahrungen anderer Kunden geteilt. Es entstehen Testberichte, die Sie lesen können und aus denen Sie viele Informationen ziehen können. So erfahren Sie auch, welche Türdichtung Testsieger geworden ist.

Wer eine Türdichtung günstig kaufen möchte, schaut am besten im Türdichtung Sale vorbei. Dort gibt es die besten Türdichtung Angebote und faire Preise. Oft hält der Türdichtung Sale auch einen kostenlosen Versand bereit, sodass es Spaß macht, im Online Shop zu bestellen.

Weitere spannende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 Bewertungen, Durchschnitt: 4,23 von 5)
Türdichtungen – Sicherheit vor Nässe, Rauch, Lärm und Ungeziefer
Loading...

Neuen Kommentar verfassen